Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /customers/5/7/7/nicaraguaportal.de/httpd.www/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2715 Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /customers/5/7/7/nicaraguaportal.de/httpd.www/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2719 Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /customers/5/7/7/nicaraguaportal.de/httpd.www/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 3615 Warning: Creating default object from empty value in /customers/5/7/7/nicaraguaportal.de/httpd.www/wp-content/themes/waxom/framework/theme-panel/ReduxCore/inc/class.redux_filesystem.php on line 29 Esteli Nicaragua Matagalpa
Diese Seite im Nicaraguaportal bewerten: I ♡ it…

Ein unbedingtes Muß Ihrer Reise liegt im Norden Nicaraguas in der Provinz Madriz nahe zur Grenze nach Honduras: der eindrucksvolle Cañón von Somoto. Der Cañón ist etwa 80 bis 100 Meter tief und erstreckt sich über drei Kilometer. Entstanden ist die aus Vulkangestein bestehende Felsformation im späten Miozän (etwa 5 Mio. bis 13 Mio v. Chr.) in jahrmillionenlanger Erosionsarbeit durch den Rio Coco, dem mit 700 Kilometer Ausmaß längsten Fluß Mittelamerikas, der sich seinen Weg unaufhaltbar durch die Felsen gebahnt hat. Als seltene geologische Attraktion wurde der Cañón de Somoto erst im Jahr 2004 gemeinsam von einer Gruppe nicaraguanischer und tschechischer Wissenschaftler entdeckt. Bislang touristisch unerschlossen, wurde der Cañón 2006 von der UNESCO als Nationaldenkmal Nicaraguas ausgerufen.

ESTELÍ

Die Perle des Nordens

ESTELÍ – Die Perle des Nordens

Der Mirador el Tisey und der Salto de Estanzuela

Nach etwa zwei Autostunden von Managua im Norden Richtung Honduras befindet sich an der Panamericana gelegen die Stadt Esteli. Durch ihre Lage in den Bergen ist hier das Klima sehr angenehm und es gibt hier viele Sehenswürdigkeiten. Esteli ist das Hauptanbaugebiet für Tabak, ein Besuch in einer Tabakfabrik ist von großem Interesse. Da jede Zigarre handgemacht ist, bietet die Vermarktung 30.000 Familien Arbeit. 60 Millionen Zigarren, wie z.B. die „Joya de Nicaragua“ werden jährlich produziert. Die Umgebung von Esteli bietet schöne Ausflugsziele wie die Miradores und Kaskaden, so der Mirador el Tisey oder der Salto de Estanzuela: atemberaubende Aussichtspunkte in den Bergen und donnernde Wasserfälle. Im Vulkangestein der Gegend wurden viele Versteinerungen von Tieren und Pflanzen gefunden, in der Casa de Cultura finden wechselnde Ausstellungen statt. Auf den Märkten der Stadt findet man heimisches Kunsthandwerk und eine große Vielfalt an Gemüsen und Früchten. Das bezaubernde kleine Hotel Cuallitlan ist eine versteckte Oase die zum Verweilen einlädt. Um dieses Naturwunder richtig genießen zu können, sollten Sie sich zwei Tage Zeit nehmen.

Nicaragua: Estelí und Mirador
Nicaragua: Estelí und Kaskaden
Nicaragua: Estelí und Kaskaden
Nicaragua: Estelí und Kaskaden
Nicaragua: Estelí und Mirador
Nicaragua: Estelí und Mirador

ESTELÍ – Die Perle des Nordens

ESTELÍ

El Cañón de Somoto

ESTELÍ El Cañón de Somoto

Der Nationalpark: El Cañón de Somoto

Nicht weit von Esteli gelegen gelangt man zum Canyon de Somoto, der allein schon eine Reise Wert ist. Was der Grand Canyon für die USA, ist der Canyon von Somoto für Nicaragua. Bei jeder Nicaraguareise sollten Esteli und der Canyon von Ihnen eingeplant werden. Die Fahrt zum Cañón de Somoto, erst steil hinab durch Geröll dann quer durch Flüsse und Steppen, ist abenteuerlich. Unterwegs begegnet man badenden Kindern und umherziehenden Rinderherden. Die Fahrt auf dem Cañón durch die hohen Felswände erfolgt zunächst in einem kleinen Ruderboot. Wunderschön die im Sonnenlicht schimmernden und sich im Wasser spiegelnden Steinformationen. Auf dem Landwege kraxeln einige Kinder und begleiten uns. Weiter geht die erlebnisreiche Fahrt durch den Cañón in großen Schläuchen bzw. Schwimmreifen. Das kristallklare Wasser ist eiskalt und lädt herrlich zur Abkühling ein! Das macht Spaß! Pitschnaß steigen wir aus den Gummireifen und erfreuen uns des prachtvollen Anblicks. Da die Schluchten mancherorts weniger als 10 Meter breit sind, kommt hier kein wärmender Sonnenstrahl durch, sodaß man manchmal wahrlich froh ist, den zwar teilweise nassen, aber dennoch wärmenden Pullover anzuhaben… Wieder zu der Anschlußstelle des Ruderboots angekommen, mußten wir feststellen, daß dieses zwischenzeitlich mit Wasser vollgelaufen war… Kein Problem: Wir entschieden uns dafür, den Rest des Weges weiterhin in unseren Gummireifen zurückzulegen während der Käptain das Wasser aus seinem Boot schaufelte… Wir waren glücklich über das unvergeßliche und lustige Erlebnis!

 

El Cañón de Somoto ist UNESCO Denkmalschutz

Der Cañón von Somoto wurde 2006 in die Liste der National Denkmäler Nicaraguas aufgenommen. Damit bekam der Cañon den Status einer schützenswerten Zone. Jetzt möchte die Regierung von Nicaragua, dass der Cañon von der UNESCO auch in die Liste der schützenswerten Geoparks aufgenommen wird. Die UNESCO nimmt hier Landschaften auf, die geschützt werden, lehrreich sind und eine vorbildliche und umweltschonende Entwicklung nehmen. Die Geo Parks der UNESCO befinden sich in 26 Ländern und beinhaltet 90 Territorien.

Nicaragua: Estelí und El Cañón de Somoto
Nicaragua: Estelí und El Cañón de Somoto
Nicaragua: Estelí und El Cañón de Somoto
Nicaragua: Estelí und El Cañón de Somoto
Nicaragua: Estelí und El Cañón de Somoto
Nicaragua: Estelí und El Cañón de Somoto: Rinderherde

ESTELÍ – El Cañón de Somoto