Warning: Creating default object from empty value in /customers/5/7/7/nicaraguaportal.de/httpd.www/wp-content/themes/waxom/framework/theme-panel/ReduxCore/inc/class.redux_filesystem.php on line 29 Granada – Romantisches Kolonialflair – Nicaraguaportal
Diese Seite im Nicaraguaportal bewerten: I ♡ it…

Granada ist eine der ältesten Städte Mittelamerikas und wird als ihre Perle bezeichnet. Sie liegt direkt am Lago Cocibolca und begeistert mit einem zauberhaft romantischen Kolonialflair und prächtigen Plätzen.

Kulturliebhaber, Abenteurer wie auch Ökotouristen aus aller Welt zieht es nach Granada. Mit ihrer kolonialzeitlichen Architektur ist Granada neben Léon die schönste Stadt in Nicaragua. Sie liegt 47 km südlich der Hauptstadt Managua in unmittelbarer Nähe zum Vulkan »Mombacho« und direkt an der Westküste des großen Nicaragua Sees. Von hier aus können Sie mit wunderbarem Blick auf den Vulkan idyllische Bootstouren durch die Isletas unternehmen. Mit 531 km² Flächenausmaß ist Granada die drittgrößte Stadt Nicaraguas und bietet neben den Sehenswürdigkeiten auch alle erdenklichen Annehmlichkeiten für einen unvergesslichen aber auch komfortablen Urlaub.

GRANADA Central

Catedral de Granada

GRANADA Central

Die Kathedrale am Parque Central

Das Zentrum von Granada gruppiert sich um den Parque Central, der von der Kathedrale aus dem 16. Jahrhundert und zahlreichen restaurierten Kolonialbauten eingerahmt ist. Hier an der Plaza Central spielt sich im Schutze der schattenspendenden Bäume das bunte Leben der Granadinos ab. Nehmen Sie eine der wundervoll geschmückten Pferdekutschen und lassen Sie sich zu einer romantischen Fahrt durch die bunten Straßen verführen.

Nicaragua: GRANADA: Die Kathedrale am Parque Central
Nicaragua: GRANADA: Die Kathedrale am Parque Central
Nicaragua: GRANADA: Die Kathedrale am Parque Central
Nicaragua: GRANADA: Die Kathedrale am Parque Central
Nicaragua: GRANADA: Leben am Parque Central
Nicaragua: GRANADA: Die Kathedrale am Parque Central
Nicaragua: GRANADA: Die Kathedrale am Parque Central
Nicaragua: Granada, Die Kathedrale am Parque Central
Nicaragua: GRANADA: Die Kathedrale am Parque Central

GRANADA – Die Kathedrale am Parque Central

GRANADA Central

Casa de Los Tres Mundos

GRANADA Central

Die Casa de Los Tres Mundos

Eines dieser farbenprächtigen Bauten am Plaza Major ist die Casa de Léones. Sie wurde einst von dem österreichischen Schauspieler Dietmar Schönherr zu einer kulturellen Begegnungsstätte umgewandelt und heißt heute: Casa de Los Tres Mundos. Durch die engen Beziehungen, die Schönherr zu dem damaligen Kulturminister Ernesto Cardenal pflegte, entwickelte er die Idee, daß nicht nur Brot (Pan) sondern auch Kunst (Arte) für die Menschen Nicaraguas wichtig wäre. So gründete er 1994 den Verein Pan y Arte und kaufte das alte, verfallene und von Termiten zerfressene Patrizierhaus, das schon bald im neuen Glanz erstahlt zum kulturellen Zentrum Nicaraguas avancierte. Mittlerweile gilt die Casa als ein herausragendes Projekt europäischer Entwicklungshilfe. Sie zieht Kunst und Kulturschaffenden aus der ganzen Welt an und bietet jungen Nicaraguanern die Möglichkeit zur Ausbildung in Musik, Tanz, Poesie, Handwerk und Literatur.

Sehr praktisch ist das moderne Internet-Café der Casa. Hier können Sie nicht nur bei einem erfrischendem Frappé Ihre E-Mails checken etc. sondern Sie treffen hier kulturinteressierte Reisende aus aller Welt. Und manchmal auch den sympathischen Leiter der Casa Dieter Stadler.

Nicaragua: GRANADA: Die Casa de Los Tres Mundos
Nicaragua: GRANADA: Die Casa de Los Tres Mundos
Nicaragua: GRANADA: Die Casa de Los Tres Mundos

GRANADA – Die Casa de Los Tres Mundos

GRANADA Central

El Conjunto Histórico del Antiguo de San Francisco

GRANADA Central

El Conjunto Histórico del Antiguo de San Francisco

Gleich rechts um die Ecke von der Casa de Los Tres Mundos kommen Sie zu der Kirche San Francisco oder auch El Conjunto Histórico del Antiguo de San Francisco genannt. Diese wurde im Jahr 1529 gegründet und beherbergt heute ein Museum mit präkolumbischen Monumentalskulpturen. Gefunden wurden die eindrucksvollen Skulpturen auf der Insel Zapatera im Nicaragua See.

Nicaragua: GRANADA: El Conjunto Histórico del Antiguo de San Francisco
Nicaragua: GRANADA: El Conjunto Histórico del Antiguo de San Francisco
Nicaragua: GRANADA: El Conjunto Histórico del Antiguo de San Francisco
Nicaragua: GRANADA: El Conjunto Histórico del Antiguo de San Francisco
Nicaragua: GRANADA: El Conjunto Histórico del Antiguo de San Francisco
Nicaragua: GRANADA: El Conjunto Histórico del Antiguo de San Francisco

GRANADA – El Conjunto Histórico del Antiguo de San Francisco

GRANADA Central

Calle La Calzada

GRANADA Central

Calle La Calzada

Ein weiteres Highlight Granadas ist die bunte Fußgängerzone Calle la Calzada, die mit ihren wunderschönen Cafés, Restaurants und Geschäften vom Herzen Granadas bis hinunter zum See führt. Am Abend erwacht die Calle la Calzada zu heiterem Leben mit Musik und künstlerischen Darbietungen. Empfehlenswert ist hier auch das Hotel Dario.

Nicaragua: GRANADA: Calle La Calzada
Nicaragua: GRANADA: Calle La Calzada
Nicaragua: GRANADA: Calle La Calzada

GRANADA – El Conjunto Histórico del Antiguo de San Francisco

GRANADA Central

Zauberhafte Hotels in Granada

GRANADA Central

Zauberhafte Hotels in Granada

Granada bietet auch dem anspruchvollsten Touristen jeglichen Komfort. Schöne Hotels wie die im Herzen des historischen Zentrums von Granada gelegenen Alhambra und La Gran Francia verlocken mit ihren bezaubernden Blicken über die Dächer Granadas, ihren schattenspendenden Innenhöfen mit Brunnen oder Swimmingpool.

Nicaragua: GRANADA: Hotel Gran Francia am Parque Central
Nicaragua: GRANADA: Hotel Gran Francia am Parque Central
Nicaragua: GRANADA: Hotel Colon am Parque Central
Nicaragua: GRANADA: Die Kathedrale am Parque Central
Nicaragua: GRANADA: Hotel Gran Francia am Parque Central
Nicaragua: GRANADA: Hotel Colon am Parque Central
Nicaragua: GRANADA: Hotel Gran Francia am Parque Central
Nicaragua: GRANADA: Hotel Gran Francia am Parque Central
Nicaragua: GRANADA: Hotel Alhambra am Parque Central

GRANADA – Zauberhafte Hotels in Granada

GRANADA Am Nicaraguasee

Las Isletas

GRANADA Am Nicaraguasee

Las Isletas

Vom Zentrum von Granada über die schöne Fußgängerzone Calle la Calzada zum Nicaragua See ist es nur ein kleiner Spaziergang. Der Nicaragua See, El Lago de Nicaragua, oder von den Einheimischen liebevoll Cocibolca genannt, ist ein beliebtes Ausflugsziel der Granadinos. Promeniert man etwa am Sonntag an der Uferpromenade entlang, trifft man dort überall auf die musizierenden oder Fußball spielenden Einheimischen. Der See ist über 300 km lang und hat sauberes Wasser. Mit seinen 8.157 km² Flächenausmaß gilt er als der zehntgrößte Süßwassersee der Erde. An seinen Ufern befinden sich zahlreiche Ausflugslokale, in denen ein leckerer Süßwasserfisch (Guapote) mit Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Kräutern serviert wird. Vor den einfachen, aber sauberen Lokalen warten Boote auf Sie, welche Sie zu den Isletas bringen. Die Inselgruppe Las Isletas besteht aus über 300 kleinen Inseln. Enstanden sind sie durch einen Ausbruch des Vulkans Mombacho.

Nicaragua: GRANADA: Nicaragua See, El Lago de Nicaragua, Cocibolca, Las Isletas
Nicaragua: GRANADA: Nicaragua See, El Lago de Nicaragua, Cocibolca, Las Isletas
Nicaragua: GRANADA: Nicaragua See, El Lago de Nicaragua, Cocibolca, Las Isletas
Nicaragua: GRANADA: Nicaragua See, El Lago de Nicaragua, Cocibolca
Nicaragua: GRANADA: Nicaragua See, El Lago de Nicaragua, Cocibolca, Las Isletas, Mombacho
Nicaragua: GRANADA: Nicaragua See, El Lago de Nicaragua, Cocibolca, Las Isletas
Nicaragua: GRANADA: Nicaragua See, El Lago de Nicaragua, Cocibolca, Las Isletas
Nicaragua: GRANADA: Nicaragua See, El Lago de Nicaragua, Cocibolca, Las Isletas
Nicaragua: GRANADA: Nicaragua See, El Lago de Nicaragua, Cocibolca, Las Isletas

GRANADA – Las Isletas am Nicaraguasee

GRANADA Am Nicaraguasee

Vulkan Mombacho

GRANADA Am Nicaraguasee

Der Vulkan Mombacho

Eine abwechslungsreiche Möglichkeit, um den Zauber dieser faszinierenden Landschaft kennenzulernen, ist eine geführte Fahrradtour entlang am Strand des Nicaraguasees mit erfrischendem Bad im See oder gleich direkt auf den Hügeln der Vulkanlandschaft mit dem Mountainbike hinunter zu trekken. Der Vulkan Mombacho ist 1.400 Meter hoch und ist schon seit einigen Jahren erloschen. Im Naturreservat des Mombacho können Sie nicht nur seltene Vögel, Pflanzen und Orchideen bestaunen, sondern angstfreie Menschen können hier ein ungeahntes Freiheitsgefühl erleben und auf sogenannten Canopy Touren in schwindelerregender Höhe an Drahtseilen von einem Baumwipfel zum anderen gleiten.

Nicaragua: GRANADA: Nicaragua See, El Lago de Nicaragua, Cocibolca, Las Isletas, Mombacho
Nicaragua: GRANADA: Nicaragua See, El Lago de Nicaragua, Cocibolca, Las Isletas, Mombacho
Nicaragua: GRANADA: Nicaragua See, El Lago de Nicaragua, Cocibolca, Las Isletas, Mombacho
Nicaragua: GRANADA: Nicaragua See, El Lago de Nicaragua, Cocibolca, Las Isletas, Bombacho, Fahrradtour
Nicaragua: GRANADA: Nicaragua See, El Lago de Nicaragua, Cocibolca, Las Isletas, Mombacho
Nicaragua: GRANADA: Nicaragua See, El Lago de Nicaragua, Cocibolca, Las Isletas, Bombacho, Fahrradtour

GRANADA – Der Vulkan Mombacho